Trychler


Der Begriff Trycheln (Trychlen, Tricheln, Treicheln) leitet sich vom Schweizerdeutschen ab. Eine
Trychel ist die Bezeichnung für Vieh- und Kuhglocken bzw. –schellen. Als Tätigkeit bezeichnet das
Trycheln einen alten Brauch, der in verschiedenen Ausprägungen im nördlichen Alpenraum
anzutreffen ist. Eine Trychel besteht immer aus gehämmertem Blech. Im Unterschied dazu besteht
eine Glocke aus gegossenem Metall. Der Trychelklang wird dadurch scheppernder als der
Glockenklang, allerdings ist eine Trychel durch diese Bauweise auch wesentlich leichter als eine
Glocke gleicher Tonhöhe und darum auch einfacher über längere Strecken zu tragen.